GSK News: BAHR Modultechnik mit BYD-Staplern von GSK
GSK-Staplertruck bei BAHR: BYD Stapler rollen an
BYD Stapler-Übergabe an BAHR Modultechnik.
Sichere Beladung der BAHR LKWs durch BYD-Stapler
Am Kragarmregal: BYD-Stapler handeln Langprofile

GSK-News in der Presse: Flexible Einsätze der BYD Elektrostapler bei BAHR Modultechnik

GSK-News - Case study: Modultechnik-Innovateur trifft IFOY-Award-prämierten BYD-Stapler.

“Die transportable Ladestation, mit der die Stapler in verschiedenen  Einsatzbereichen unseres Betriebes direkt schnell nachgeladen werden können, ohne extra einen Laderaum anfahren zu müssen, ist für unsere internen Logistikabläufe von entscheidender Bedeutung, An das schlanke moderne Konzept des BYD-Energiesystems haben wir demzufolge hohe Effizienzerwartungen,” so Karola Bahr, Unternehmenssprecherin der BAHR Modultechnik GmbH, Luhden.

Die BAHR Modultechnik GmbH in Luhden ist Marktführer im Bereich innovative Positioniersysteme und Service. Das seit über 25 Jahren familiengeführte Unternehmen wurde 1990 von den Ingenieuren Frank und Dirk Bahr gegründet und wird heute von Geschäftsführer Frank Bahr und seiner Ehefrau Karola gemanaged. BAHR ist nach DIN ISO 9001 zertifiziert. Stolz blickt das Management auf die Auszeichnungen mit drei IF-Designpreisen. Die Struktur spiegelt die klassisch solide Handschrift und findige Denkweise mit klarer zukunftsorientierter Unternehmersperspektive wider.    

Progressives technisches Niveau. 
“Wir fertigen unsere Linearachsen in jeder gewünschten Länge und sind die einzigen, die auch Achssysteme von 30 bis 60 Metern Länge liefern,“ erläutert Karola Bahr um uns eine Vorstellung des Produktionsprogramms zu vermitteln.
Eine dynamische Entwicklung zu einem breiten, weltweiten Anwendungsfeld für den individuellen, spezifischen Bedarf führt inzwischen in über 20 Länder. Die anspruchsvollen Kunden aus unterschiedlichsten Branchen von Maschinenbau, Automobil- und Energietechnikherstellern bis zur Medizintechnik fordern ständige Produkt-Neuentwicklungen und -Erweiterungen. Hochgradige Präzision bei modularen Positioniersystemen mit verschiedenen Antriebskonzepten und technischen Prozessen ist gefragt. Die BAHR-Konstrukteure setzen für die Lineartechnik unter anderem Zahnriemenantriebe, Zahnstangenantriebe, Spindelantriebe und Rollenführung ein. Selbsttragende, verschleißfreie Aluminiumprofile und verschiedene anwendungsoptimierte Achssysteme stabilisieren die Statik und Funktion der Konstruktionen. Einen Namen als Komplettanbieter und für intelligente Individuallösungen hat sich BAHR zudem mit Edelstahlsystemen, Schwerlasttraversen, Dreh-Hub- und Zentrier-Einheiten gemacht. Eine Reihe herausragender Sonderlösungen sollen die Innovationskraft des Unternehmens verdeutlichen. So zählen zum Bahr-Portfolio Positioniersysteme, die gemäß ATEX Explosionsschutz-Richtlinie der EU (ATmosphères EXplosible) konstruiert werden und Einsätze in explosionsgefährdeten Bereichen abdecken. Immer attraktiver werden auch großdimensionierte 3D-Druckanlagen mit angewandter BAHR-Technik zur Herstellung von Wandelementen und ähnlicher Gebäudeteile. Des weiteren fallen passgenaue Positioniersysteme auf, die bei Prozessen der Medizintechnologie, zum Beispiel zur Bewegung von Geräten mit Schienenführung im Einsatz sind. Szenenwechsel am Set: bei Film- und Fotoproduktionen fällt die “Klappe” ebenfalls für BAHR. Mit der speziellen Entwicklung des Cineslider LLZ 60 für Kamerafahrten mittels Zahnriemenantrieb und hoher Laufruhe haben die Innovateure hier ebenfalls den “Dreh raus”. Derart unterschiedliche Produkte in der Modulartechnik bedingen visionäre Vorstellungskraft, umfangreiche Material- und Profilkenntnisse, kompromisloses Qualitätsbewusstsein sowie eine hochflexible Produktion.

Kompakte BAHR-Unternehmensstruktur.
Auf einem Areal von 15.000 m² befinden sich neben den Produktionsflächen für Zerspanungsabteilung, Einzelteile-, Halbteile-Fertigung und Endmontage ablaufgerecht Warenannahme mit Stückgut- und Qualitäts-Kontrolle, verschiedene Lagerbereiche, Versandabteilung und ein Bürokomplex mit angegliederter Ausstellungsfläche von 500 m² für Messebau. Produktions- und Lagerfläche summieren sich zu 5000 m², die Verwaltungsfläche beträgt 1200 m². Zwischen zwei vollautomatischen Hochregallagerblöcken mit 950 t Kapazität und einer Längenaufnahme von 6,5 m, einem automatischen Kleinteilelager, Materiallager, Flüssigkeitslager, Zentrallager, zusätzlichen 648 m² für Europalettenstellplätze, Versandlager mit 3 Kommissionierstationen und in der Produktion verlaufen die intralogistischen Prozesse. Logistikdienstleister bringen nach Zollabfertigung die wöchentlichen Sammelgutsendungen für Übersee-Cargo, die Pakete und Versandeinheiten auf schnelle Wege.

Effizient mit Logistikberatung von GSK.
Die professionelle Staplerflottenberatung und die qualifizierte Servicebetreuung bei Bahr führen die Fachabteilungen des BYD-Vertriebspartners GSK C. Kindler GmbH mit LiFePo-Center Nord aus dem nahegelegenen Rinteln durch. Die täglichen Materialflüsse, wie Be- und Entladevorgänge sowie die Transporte zu den Fertigungsstationen, sind dadurch bestens gewährleistet. GSK hat im regionalen Großraum Hannover mehrere BYD-Staplerflotten mit der modernsten Energiespeicher- und Transfertechnologie installiert. GSK wurde von BYD Forklift European für herausragende Leistungen als “Best selling european dealer 2015” ausgezeichnet.

“Stapler des Jahres”- Baureihe dominiert die Flotten.
Mehrere Flurförderzeuge bewältigen die Stapel- und Transportarbeiten der Präzissionsteile. Darunter befinden sich u. a. ein Elektrostapler für Langgut, zwei Hochhubwagen und neuerdings zwei BYD-Elektrostapler in Komfortversion mit modernster Lifepo-Batterie und mobiler Schnell-Energietransfertechnik für das Strom-Nachladen.
Die BYD-Elektrostapler aller Tragfähigkeits-Klassen bieten vom Start weg volle Power. Der ECB16C Elektrostapler von BYD gehört zur gleichen Staplerfamilie wie der mit dem IFOY-Award ausgezeichnete ECB18C Elektrostapler mit 1,8 Tonnen Tragfähigkeit in kompakter 3-Rad-Ausführung arbeitet bereichsübergreifend. Die BYD-Elektrostapler aller Tragfähigkeits-Klassen bieten vom Start weg volle Power und setzen neue Effizienzstandards. Dies ist der modernsten Energieträger- und Energietransfertechnologie, bestehend aus einer im Stapler fest verbauten, wartungsfreien, originalen BYD Lithium-Eisenphosphat-Batterie und einem standortunabhängigen, transportablen BYD High Speed Ladegerät mit 80 Volt geschuldet.
Die Schnellladezeit des ECB16C bei BAHR beträgt 1 bis 2 Stunden, die des ECB35C 2,5 bis 3 Stunden. Das Wiederaufladen der BYD Lifepo-Batterie kann direkt am Point of work erfolgen, da keine Ausgasung und kein Energieverlust durch Abwärme stattfindet. Das ist einzigartig und revolutionär in der Staplerbranche und gleichzeitig ein großer Vorteil gegenüber der Bleisäurebatterie. Die Lithium-Eisenphosphat-Batterientechnologie hat eine außergewöhnlich lange Lebenszeit. Auf die Batterie gibt BYD eine Garantie von 8 Jahren oder 10.000 Betriebsstunden. Mindestens 65% Batteriekapazität sollen ab Ende der Garantiezeit jahrelang verfügbar sein. Die hohen Sicherheitsstandards sind durch unabhängige internationale Institutionen geprüft. Die Batterie wurden verschiedenen Härtetests unterzogen und infolge mit den Sicherheits-Zertifizierungen UL 1642, UL 2580, UN 38,3 und QC/T 743 ausgezeichnet. Sicherheitstests für Entflammbarkeit, Kurzschluss, Einschlag, Aufprall, Bruch, Vibration, Schlag- und Stoßfestigkeit, Wasserabweisung, Hitze- und Kältebeständigkeit, Korrosion sowie Crashtests mit 20 km/h und 64 km/h wurden erfolgreich bestanden.  
Es ist die Summe mehrerer Einsparungsmerkmale die in einem Effizienzpotenzial mit bis zu 40% Reduzierung der Betriebskosten gipfeln. Bei BAHR hat die dezentrale Nachlademöglichkeit mit der flexiblen BYD Schnellladetechnik direkt am BYD Elektrostapler einen besonderen Stellenwert. Die seitliche Ladebuchse mit Sicherheitsfunktionen ist benutzerfreundlich, bedeutet insgesamt, dass der Stapler weder zum zeitintensiven Wiederaufladen noch zu einem umständlichen Batteriewechsel in extra dafür ausgestattete Räume fahren muß. Der vollständige Verzicht auf Wechselbatterien und dem technischen Equipment für den Wechselvorgang ist ein zusätzlicher Sparaspekt. Die gewonnene Freiheit und Zeit in der Gestaltung der Arbeitsabläufe schlägt kostenmindernd zu Buche.
Der ECB 16C mit 1,6 Tonnen Tragfähigkeit und 4500 mm Hubhöhe in 3 Rad-Ausführung sowie der ECB 35C mit 3,5 Tonnen Tragfähigkeit und 3000 mm Hubhöhe in 4 Rad-Ausführung sind in bereichsübergreifenden Transport- und Stapel-Einsätzen unverzichtbar. Beiden gemeinsam ist die derzeit modernste Energieträger- und Energietransfertechnologie, bestehend aus einer im Stapler festverbauten, wartungsfreien BYD Lithium-Eisenphosphat-Batterie und einem standortunabhängigen BYD High Speed Ladegerät mit 80 Volt 180A.
Der 1,6 Tonner bezieht von Beginn an volle Power von einer Lifepo-Batterie mit 80V 230 Ah, der 3,5 Tonner von einer Lifepo-Batterie mit 80 V 460 Ah. Im vollergonomischen Fahrer-Cockpit bieten Fahrersitze der Marke Grammer MSG mit in die Armlehne integrierte Minihebel für ermüdungsfreie Fingertip-Bedienung und das übersichtliche Multifunktionsdisplay für wichtige Informationen besonderen Komfort. Angezeigt werden Fahrgeschwindigkeit, verbleibende Batterieleistung, Uhrzeit, Betriebsstunden und Gesamtbetriebsstunden. Einstellungsmöglichkeiten für drei Geschwindigkeitsmodi sind vorgegeben. Ausstattungsgleich sind ebenfalls die nichtkreidenden Superelastikreifen sowie LED-Beleuchtung und –Rundumleuchten. Wartungsfreie Dual-AC Wechselstrommotoren für Frontantrieb und Ölbadlamellen-Bremsen zeichnen beide Stapler aus. Zu den weiteren gemeinsamen Features zählen: die automatische Geschwindigkeitsreduzierung bei Kurvenfahrten zur Verbesserung der Seitenstabilität und zur Minimierung des Kipprisikos. Ein Bremsassistenzsystem stopt den Stapler beim Lösen der Bremse an Steigung oder Gefälle und verhindert dadurch ein Wegrollen. Der Überladungsschutz (optional)  greift bei Überschreiten der Nennlast ab 15%, indem der Hubmotor seinen Betrieb zur Sicherheit abschaltet.
Beide BYD-Elektrostapler besitzen unterschiedliche Konfigurationsmerkmale. Der ECB16C wurde mit einem Triplexmast inklusive Freihub, einer Bauhöhe von 2045 mm, einem integrierten Seitenschieber und einer Gabelzinkenlänge von 1070mm einsatzoptimiert. Der ECB 35C wurde mit einem Standard-Mast, einer Bauhöhe von 2115 mm und einer Vollkabine mit Heizung ausgestattet. In Sonderbau hat GSK diesen Stapler mit einem Zinkenverstellgerät inklusive Seitenschieber individuell angepaßt.

 

 

Neustapler-Sortimente:

LogiMAT 2019 - GSK-Messe-News:

BYD: Stand A69 Halle 10. The most reLiable and saFest Power. GSK-News: LogiMAT 2019: BYD Forklift Stand A69 Halle 10. Elektrostapler und Lagertechnik mit Li-IRON Plus Batterie

Technikführer BYD mit Li-IRON PLUS© auf der LogiMAT:

Die Lithium-Ionen-Batterie-Familie wird von Lithium-Eisenphosphat-Akkus des Technologie-Leaders und -Konzerns BYD durch hervoragende Leistung seiner Li-IRON PLUS Batterie-Technik dominiert. BYD präsentiert seine Innovationen für die Intralogistik als Highlights auf der LogiMAT vom 19. bis 21. Februar 2019 in Stuttgart auf den Stand A69 in Halle 10. Der Technikvorsprung durch konsequente Anwendung von LiFePo-Batterien in verschiedenen eigenen BYD-Fahrzeug-Sortimenten ist Synergien zu verdanken. Als bestbewährte Lithium-Ionen-Technologie steht Li-IRON Plus für die innovative BYD Lithium-Eisenphosphat-Batterie - auch Lithium Iron Phosphate oder LiFePo4 genannt. Das Li-IRON PLUS-System gilt seiner enormen Betriebskosten-Einsparung wegen unter Insidern als Moneymaker, das Kunden über weiteren Investitions-Spielraum verfügen lässt.

> Mehr zu BYD Forklift und GSK auf der LogiMAT

> Direkt zur LogiMAT2019 unter: www.logimat-messe.de

GOODSENSE Stapler: LogiMAT Stand OG29, Galerie Halle 1 LogiMAT 2019: GOODSENSE Gabelstapler-Premieren: Stand OG29, Galerie Halle 1 - GSK-Newse

GOODSENSE-Logbuch für LogiMAT 2019: Auf Erfolgskurs!

Die Goodsense Deutschland GmbH präsentiert als Messe-Highlights den GOODSENSE FD30 Dieselstapler mit 3 Tonnen Tragfähigkeit, deutschem HATZ-Motor für Abgasnorm TIER4 und ermüdungsfreier Fingertip Bedienung. Ein originaler Motor des deutschen Herstellers HATZ der die Abgasnorm TIER4 erfüllt, wird ebenfalls als Exponat auf dem Messestand gezeigt. Der Basis des Goodsense „Baukasten-Systems“ folgend, mehren sich die individuellen Anwendungsgebiete. Verfeinert wurden die Möglichkeiten der technischen Optimierungen mit Ein- und Anbau-Komponenten und –Geräten. Nicht selten ist weniger mehr wenn es um Überdimensionierungen geht. Was keinen unmittelbaren Beitrag zur Arbeits-Sicherheit, Qualität, Leistung und Effizienz bietet, darauf kann kurz gesagt verzichtet werden. An diesem Punkt greift die Beraterkompetenz der Goodsense Vertriebspartner und Vertragshändlerschaft.

> Mehr zu GOODSENSE Gabelstapler und GSK auf der LogiMAT

> Direkt zur LogiMAT2019 unter: www.logimat-messe.de